Mittwoch, 27. April 2005

Ratgeber Spiegel: Was tun, wenn das Auto brennt?

Keine Panik: "Brennende Autos explodieren nie" heisst im Spiegel-Artikel. "Brennende Autos explodieren nie", stellt Maximilian Maurer, Sprecher beim ADAC in München, klar. "Es sei denn, sie haben Sprengstoff an Bord." Vielmehr breite sich ein Brand langsam aus: Bis ein Wagen komplett in Flammen steht, vergingen bis zu acht Minuten. Das sei genug Zeit, um Verletzte zu befreien. Das bestätigten auch Versuche am Allianz Zentrum für Technik (AZT) in München. "Solange keine Flammen im Innenraum sind, sind Rettungsversuche möglich, Erfolg versprechend und für einen Helfer noch nicht mit einem erhöhten Risiko verbunden", stellten die Unfallforscher fest. Allerdings steigt die Temperatur im Innenraum des Wagens innerhalb von 6 Minuten steil an. Wichtig ist nach Sicherung des brennenden Autos gegen Auffahrunfälle deshalb in erster Linie die Bergung der Insassen. Zum vollständigen Artikel

1 Kommentar:

Hanke hat gesagt…

Das ist nicht wirklich neu. Vor etwa 20 Jahren habe ich das schon in der 7. Sinn gesehen. Aber der ADAC wiederholt es mit der gleichen Konsequenz, mit der Autos nachdem sie gegen einen Baum gefahren sind explodieren (in Filmen).