Samstag, 22. Oktober 2005

Deutliche Worte aus Braunschweig online

Anklage an das Schöffengericht, die dort nicht hingehört und was dazu zu sagen ist: nachzulesen bei Strafprozesse und andere Ungereimtheiten.

Dies und von der Richterschelte des Jugendrichters, dessen ablehnender Beschluss über die Frage, ob eine notwendige Verteidigung vorliege und ein Pflichtverteidiger beigeordnet werde, im Beschwerdeverfahren aufgehoben wurde, ( Zitat: "Es ist ja kaum zu glauben, wie das Landgericht mit überflüssigen Beiordnungen das Geld zum Fenster hinauswirft - und uns streichen sie das Weihnachtsgeld!") ist im neuen Blog des Kollegen Siebers, Fachanwalt für Strafrecht in Braunschweig, hier nachzulesen.

Es spricht alles dafür, hier auch in Zukunft lesenswerte interessante Beiträge zu finden.

Kommentare:

Rechtsanwalt Carsten R. Hoenig hat gesagt…

Bernd Eickelberg hat ebenfalls ein Blawg eröffnet: www.strafsachen.blogspot.com
Und Kerstin Rueber steht auch schon in den Startlöchern. Dann sind die Vier Strafverteidiger auch einzeln komplett online. Wir dürfen gespannt sein.

Rolf Jürgen Franke hat gesagt…

Danke für den Hinweis. Ich habe gleich nachgesehen und meinen FeedDemon aktualisiert

RA Eickelberg hat gesagt…

Werte Kollegen, besten Dank für die tatkräftige Unterstützung!