Samstag, 27. Mai 2006

Volker Beck von Rechtsradikalen zusammengeschlagen

Volker Beck, Parlamentarischer Geschäftsführer der Grünen, wurde während eines Interviews vor laufenden Fernsehkameras von etwa 20 Jugendlichen umringt und angegriffen. Wie ein Sprecher der Bundestagsfraktion der Grünen in Berlin mitteilte, zog sich Beck eine Platzwunde und einen Bluterguss am Auge zu. Die Polizei schritt laut Augenzeugenberichten bei dem Zwischenfall nicht ein.

Passiert in Moskau.

Einzelheiten bei tagesschau.de

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Darauf habe ich gewartet,dass diese Meldung in einem Blog erscheint.

Soweit ich das mitbekommen habe wurde die Demonstration von den Behörden verboten, da die Gefahr bestand, dass die öffentliche Sicherheit gefärdet sei.
Wie sich herausstellte war dieses Verbot zurecht ergangen. Es kamm zu ausschreitungen und es wurden Personen verletzt. Da sage ich nur selbst Schuld. Dann noch zu sagen die Polizei habe versagt und sich auf seinen Diplomatenschutz zu berrufen... kein Kommentar!!!!

Anonym hat gesagt…

Das kann man aber auch wie in Warschau sehen. Die Politiker haben teilweise die Gewalt auch verursacht und die Leute angestachelt.

http://www.seidu.de/blog/post301.html
Kann man in dem Kommentar aber auch nochma gut nachlesen.

Hoffe, dass geht noch in Ordnung der Link.